22.07.2016

Insolvenz von Unister GmbH

Insolvenz von Unister GmbH

Insolvenz von Unister GmbH ist ein starker Rückschlag für alle Online Reiseverkäufer. Mysteriöser Tot vom Geschäftsführer Thomas Wagner bleibt weiterhin ungeklärt.

Unister wurde im Juli 2002 von dem Leipziger BWL-Studenten Thomas Wagner gegründet, der mit Unterbrechung bis zu seinem Tod 2016 einer der Geschäftsführer war. Im Oktober 2002 ging eine Studententauschbörse, unister-netz.de, unter der Adresse unister.de online. Seitdem hat sich die Zahl der eigenen Internetseiten auf über 40 erhöht, zum Teil durch Neugründungen, zum Teil durch Zukäufe. Das Unternehmen ist vor allem in den Geschäftsbereichen Reise, Finanzen, Automobile, Medien, Immobilien und Social Media tätig.

Erst vor Kurzem wurde das Portal geld.de, das Online-Vergleichsportal, an die JDC Group aus Wiesbaden verkauft. Das Deal war im zweistelligen Millionenbereich durchgeführt.

Die Online-Plattform Geld.de ist rechtlich gesehen ein Versicherungsmakler, der von Provisionen lebt. Wenn ein Kunde über die Plattform nach einem Preisvergleich eine Auto- oder Hausratversicherung abschließt, zahlt der Anbieter einen bestimmten Betrag an das Portal.

Was die Unister-Insolvenz für Kunden bedeutet


Jeder, wer seine Reise über den Reisevermittlungsportal der Unister Gruppe gebucht hat, hat einen Vertrag mit dem Reiseveranstalter oder einer Fluggesellschaft abgeschlossen. "Ab-in-den-Urlaub.de" und "fluege.de" - sind "nur" vermittelnde Agenturen, so wie ein "offline" Reisebüro und sind nur für Beratung und Weitergabe Ihrer Daten an den Veranstalter zuständig. Also locker Auspusten - die Insolvenz von Unister GmbH & Co hat die Kunden direkt nicht betroffen, und den Veranstaltern eine Menge Zahlungen erspart. Falls irgendeine Reise oder Flug nicht mehr durchgeführt wird, deckt die gesetzliche Insolvenzversicherung die Kosten. Jeder Kunde hat in seiner Reisebestätigung auch einen gesonderten Blatt darüber. Schlechte Nachrichten erhält man vom Hause Urlaubstour, da es sich um eine Tochtergesellschaft der Unister GmbH handelt, und rechtlich ist es ein Reiseveranstalter. Laut dem vorläufigen Insolvenzverwalters Lucas Flöther von der Kanzlei Flöther & Wissing  betrifft die Insolvenz nur das Muttergesellschaft (Holding), die Portale laufen weiter. Aber.... Sie wissen es schon..



Рейтинги

Счетчик PR-CY.Rank Яндекс.Метрика я читаю Travel.UZ

Google+ Badge